Jergina verlieren in San Donà!


Alessio Orfanello

Nichts wurde mit dem 3 Sieg in Folge! Die Jergina unterlagen heute auswärts San Dona´Jesolo mit 2-0.

Das Spiel startete recht ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten gleich zu Beginn gute Chancen herausspielen und torgefährlich werden. Jesolo erhöhte den Druck aber und bekam in der 20. Minute einen äußerst schmeichelhaften Elfmeter zugesprochen und somit mit 1-0 in Führung gingen.
Kurz darauf kam ein Steilpass von Orfanello zu Obrist, der auch sofort den Abschluss suchte aber am Torwart scheiterte.
Das Spiel verflachte dann zumnehmendst als dann in der 45. Minute Llulaku im Alleingang von Gabriel Brugger abgefangen wurde – der Schiedsrichter interpretierte dies als Foul und zeigte Brugger die rote Karte!

Mister Patrizio Morini reagierte in der Halbzeit und brachte Benno Unterpertinger für Marietti um die Abwehr wieder zu stabilisieren. Zu 10 war es natürlich schwierig dem Druck stand zu halten und auch Hansjörg Mair (kam in der 75. Minute für Orfanello)konnte nicht mehr im Angriff die nötigen Akzente setzten.
In der 70. Minute konnte San Dona´ dann noch zum 2-0 erhöhen und fixierte somit das Endergebnis.

Fakt ist, dass St.Georgen sicherlich auch heute mit erhobenen Hauptes die Rückreise nach St.Georgen antreten kann, das Spiel aber auch von fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters beeinflusst wurde.

Aufstellungen St.Georgen:
Pietersteiner (ab 75. Pasquazzo) ,Kofler, Harrasser, Brugger, Althuber, Piffrader, Obrist, Mayr A., Marietti (ab 45. Unterpertinger), Orfanello ( ab 75. Mair H.), Bachlechner;

Trainer: Patrizio Morini

Aufstellung San Dona´ Jesolo:
Tomei, Busatto, Barbieri, Rossi, Travaglini, Zanette, Lavagnoli, Nichele, Fantin, Llullaku, Miniati;

Trainer: Bruno Tedino

Zuschauer: ca. 1000

Schiedsrichter: Maggioni aus Lecco

Jetzt Fan werden

Scroll to top