Die Jergina zu Gast in Pordenone…


Tommi Bachlechner

Am kommenden Sonntag gastiert der ASC St.Georgen in Pordenone. Es wird das gewohnt schwierige Auswärtsspiel für die Jergina, denn Pordenone wird nach dem tollen 1:0 Auswärtssieg gegen San Donà/Jesolo hochmotiviert zur Sache gehen. Mit 8 Punkten aus 9 Spielen liegt Pordenone nur knapp hinter dem ASC St.Georgen und das Spiel kann deshalb auch als 6-Punkte-Spiel gegen den Abstieg gesehen werden.

Besonders achten müssen die Jergina dabei auf das brandgefährliche Sturmduo Sessolo / Amodeo, während die beiden Verteidiger Iuri und Sordini eine Rot-Sperre absitzen müssen.

Coach Patrizio Morini hat einige angeschlagene Spieler zu beklagen und wird aller Voraussicht nach auf Gabriel Brugger und Alex Ziviani verzichten müssen. Man darf deshalb schon gespannt sein, welche Jergina Mannschaft im Friaul auflaufen wird.

Mögliche Aufstellung: Pietersteiner, Holzner,Kofler, Althuber, Harrasser, Piffrader, Mayr, Unterpertinger, Obrist, Orfanello, Bachlechner (im Bild).

Spielbeginn: Sonntag, 6.November um 14.30 Uhr im Stadio „O. Bottecchia“

Schiedsrichter: Marco Cesaroni aus Pesaro

 

Die Junioren empfangen am Samstag, 5.November um 14.30 Uhr im Leitner Electro Sports Park von St.Georgen die Mannschaft aus Città di Concordia, die mit 10 Punkten auf dem 7.Tabellenplatz liegt. Dabei können die Jergina Junioren wieder auf eine Verstärkung aus der ersten Mannschaft zählen.

Jetzt Fan werden

Scroll to top