Jergina holen Punkt in Pordenone!


Pordenone- St.Georgen

In der Tabelle lag Pordenone zwar hinter St.Georgen, doch wie erwartet war es wieder ein starker Gegner.
Erst vor 2 Tagen verpflichtete der Verein mit Lukas Ozorio einen neuen Brasilianer und wollte damit für Wirbel im Sturm sorgen.

Doch aus den verhofften Toren wurde nichts. Der Jergina Goalie Pietersteiner konnte auch heute seinen Kasten sauber halten.

In der 1. Hälfte wurden die Jergina mehrmals mit Mair Berndt und Piffrader gefährlich, Pordenone hingegen konnten kaum Akzente nach vorne setzen.

In der 2. Hälfte kam Pordenone besser ins Spiel und erhöhte den Druck. St.Georgen konnte diesem Druck aber gut stand halten und verwaltete das 0-0 gekonnt.

Auch diesmal spielte sich das Spiel vor allem im Mittelfeld ab und beide Mannschaften versuchten mit vielen Kontern in den gegnerischen Strafraum zu gelangen.
Am Ende war es wieder ein gewonnener Punkt für die Mission Klassenerhalt für die Morini-Elf.

Aufstellung:

ASC St.Georgen:

Pietersteiner, Holzner, Harrasser, Kofler, Althuber, Orfanello (Oberegger), Piffrader, Obrist, Mayr Armin (Unterpertinger), Senoner, Mair Berndt (Hansjörg Mair);
Trainer: Morini Patrizio

Pordenone Calcio:

Bortolin, Zamuner, Buttignasci, Bianchi, Carli, Zilli, Nastri, Moras, Amodeo, Zlogar, Sessolo;
Trainer: Soncin Giovanni

Zuschauer: Ca. 500

Jetzt Fan werden

Scroll to top